ANDREAS ROTTENSTEINER der Gewinner einer Reise in den suborbitalen Raumes bei der Zusammenarbeit mit Alexander Maria Faßbender dem SPACE COACH mit der Nummer 001 und Founder der SPACE COAC ACADEMY.

Auch ein Gewinner wie Andreas muss ins Space Coaching und das macht er auch gerne – den die wichtige Arbeit sichert seine mentalen Fähigkeiten seinen Flug erstens auch wirklich geniessen zu können und desweiteren auch noch sicher zu stellen, dass er mentalpsychocoachologisch Stabil ist und somit von ihm keine Gefahr darstellt für sich selber und den Piloten und somit der gesamten Mission. Die Gefahr von der wir hier sprechen lautet ohne diesen ” PRIMARY CHECK” weiß niemand was da oben wirklich passiert. Die Space Coaches mit ihrem Space Coaching Programm checken eben genau dieses durch sehr echte Simulationen ab – ob Stressfaktoren – welche auch immer – auftreten oder eben auch nicht. Je weniger desto besser. Das Space Coaching in dem Fall der PRIMARY CHECK geht über einen Tag. Danach geht es weiter wenn Bedarf besteht oder der SPACE TRAVELLER es einfach nur wünscht. Dieser wird begleitet, betreut bis zum Start, während des Fluges und auch danach.